Seminar, Ausbildung, Türöffnungstechniken, Lehrgänge, Schlüsseldienstmonteur-Seminar


!!! Der Start in die Selbständigkeit oder als Nebengewerbe. !!!

 

Schließtechnikseminare Termine:

Samstag: 22.06.2024 (Anmeldeschluss: 25.05.2024)

Samstag: -

 

Seminarkosten: € 1890,- brutto - inkl. Profi-Werkzeugsatz (im Wert von 300€)

Seminarbeginn/-ende

9:30 Uhr - ca.16:00 Uhr

Schulungsort: Reutlingen / Eningen unter Achalm

Reutlinger Str. 105, 72800 Eningen unter Achalm ( im Gebäude der Firma bbz Office & IT GmbH )

Teilnehmer 8-10 Pers.


Anmeldungen und Fragen zum Seminar -

E-mail: eckert-schluesseldienst@web.de

Zahlung zur Seminarplatzsicherung wird sofort fällig - erscheint ein Teilnehmer nicht wird die Zahlung ohne triftigen Grund nicht erstattet.

*Anmeldung mit Angabe Ihrer vollständigen Daten.


Seminarplan zum Schlüsseldienstmonteur:

 

1. Begrüßung

2. Personalien überprüfen.

3. Filmbeitrag über Schlüsseldienste - Türöffnungen

4. Türöffnungen mit Nadel, Karte, Gleitbleche, Spiralöffner, Nussmesser, Türklinkenangel und Beschlagspachtel.

5. Auswahl der richtigen Werkzeuge.

6. Selbstversuche der Teilnehmer.

7. Aufbau verschiedener Schlösser und Zylinder.

Pause

8. Übungen zerstörungsfreier Öffnungsmethoden.

9. Türöffnungen über den Türspion.

10. Elektropick

11. Kippfensteröffnung

12. Wiederholungen und Übungen des Erlernten.

13. Briefkastenöffnungen

Pause

14. Einführungen der zerstörenden Öffnungstechniken.

15. Versuche zerstörende-Öffnungen

 - Schließzylinder ziehen mit der Ziehglocke.

 - Schließzylinder aufbohren.

16. Erkennen und bearbeiten von Fallen- und Riegelbruch.

17. Besprechungen und Demonstrationen besonderer Schlösser, Zylinder und Beschläge.

Pause

18. Besprechungen rechtlicher Grundlagen (keine juristische Beratung).

19. Behandlungen aufkommender Fragen.

20. Lehrgangsbescheinigung.

 

*Änderungen vorbehalten.

 


Voraussetzung zur Teilnahme am Seminar ist ein einwandfreier Leumund. Und bedenken Sie, dass Sie bei der Gewerbeanmeldung den § 38 GewO erfüllen müssen. Das bedeutet für Sie, die Behörde überprüft Sie und Ihr Betrieb auf Zuverlässigkeit. Ein Führungszeugnis wird verlangt und die Behörde holt sich Auskünfte vom Gewerbezentralregister ein. Eventuell müssen Sie noch weitere Auflagen erfüllen.